Als Förderzentrum für Sonderpädagogik werden von den Lehrkräften der Schule am Feldkamp nicht nur die „eigenen" Schülerinnen und Schüler im Schulgebäude in Schiffdorf unterrichtet, sondern auch in allen Grundschulen des Einzugsgebietes die Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern unterstützt.
Der Einzugsbereich der Schule am Feldkamp umfasst die Gemeinden Schiffdorf, Hagen, Bad Bederkesa, Loxstedt, Beverstedt und Nordholz, die Gemeinde Wurster Nordseeküste, sowie die Stadt Langen mit insgesamt 25 Grundschulen. 25 Lehrkräfte des Förderzentrums arbeiten in diesen Schulen.
Ziel der gemeinsamen Arbeit in den Grundschulen ist eine inklusive und wohnortnahe Beschulung aller Kinder. Im Rahmen der Inklusion unterrichten wir in Kooperation mit den Regelschullehrkräften Klassen sowie kleinere Lerngruppen oder fördern und unterstützen einzelne Schülerinnen und Schüler individuell. Außerdem beraten und unterstützen wir die Lehrkräfte in den Grundschulen in allen sonderpädagogischen Fragen. Häufig kooperieren wir eng mit den Eltern und mit weiteren außerschulischen Personen und Einrichtungen.
Wir arbeiten in der Regel in den 1. und 2. Klassen wöchentlich zwei Stunden je Klasse präventiv. Durch eine lernbegleitende Diagnostik werden Kinder mit Unterstützungsbedarf frühzeitig ermittelt und gefördert. Beginnende Lernstörungen können durch eine vorbeugende Hilfe frühzeitig ausgeglichen werden. Schülerinnen und Schüler mit einem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf werden weitergehend individuell gefördert und unterrichtet.

   
© ALLROUNDER